Zurück

Sennestadt saniert seine Häuser

"Sennestadt (muk). Hausbesitzer aus Sennestadt, die ihr Eigentum energetisch sanieren lassen möchten, erhalten dazu dienstags zwischen 15 und 18 Uhr Informationen. Alle Fragen zum Thema beantwortet Thorsten Försterling im Sennestadtpavillon, Sennestadtring 15a.

Wie berichtet, ist der Sanierungsmanager in den nächsten zwei Jahren zuständig für die Umsetzung der energetischen Stadtsanierung. In dem Projekt mit dem Titel »Vitamine für das Wirtschaftswunder« arbeiten die Stadt Bielefeld, die Stadtwerke, die Sennestadt GmbH und die Verbraucherzentrale zusammen. Gefördert wird es mit Mitteln der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

»Ich sehe mich als Lotse und versuche, Informationen zu bündeln«, sagt Försterling. Besitzern möchte er helfen, eine Hausakte mit allen wichtigen Unterlagen anzufertigen. Etwa 1.900  Eigenheimbesitzer gibt es in Sennestadt.

»Wir haben diese angeschrieben und 200 Fragebögen zurückerhalten«, sagt Bernhard Neugebauer, Geschäftsführer der Sennestadt GmbH. Für sie gebe es nun die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen an Försterling zu wenden.

»Unser Ziel ist es auch, mit der Sanierung ein Gemeinschaftsgefühl in Sennestadt zu schaffen«, sagt Försterling. Für gemeinsame Sanierungsvorhaben sollen sich Nachbarn zusammenschließen, ob in Reihenhäusern, Mehrfamilienhäusern oder Immobilien innerhalb einer Häuserzeile. Parallel dazu werden Wohnungsbaugesellschaften als Inhaber der Hochhäuser angesprochen.

An den ersten beiden Informationsterminen, Dienstag, 4. März, und Dienstag, 11. März, ist Energieberater Frank Ottenströer von der Bauberatung der Stadt anwesend. Am Dienstag, 25. März, gibt es zwischen 18 und 20 Uhr Informationen zur Hausakte. Anmeldungen telefonisch unter 05205/95 0930 oder per E-Mail an info@sennestadt-pavillon.de."

Aus: Westfalen Blatt, 01.03.2013

Zurück