Zurück

Infos vom Sanierungsmanager

Durch die richtigen Maßnahmen kann jeder viel Energie und damit Geld einsparen und gleichzeitig das Klima schützen. Allerdings wird es für immer schwieriger, sich z.B. durch den Dschungel der Energiesparlabels zu kämpfen oder die richtige Strategie für eine Haussanierung herauszufinden. Daher bietet die Verbraucherzentrale NRW als Unterstützung von unabhängiger Seite folgende Angebote an:
 
Basis-Check für Mieter
Um zu prüfen, welche Stromfresser in der Wohnung die Kosten nach oben treiben, besucht Sie ein Energie-Experte der Verbraucherzentrale NRW. Bei der einstündigen Beratung erläutern die Fachleute die Sparpotenziale von Elektrogeräten, checken die Energieabrechnungen und geben Tipps für den Umgang mit der Heizung. Durch öffentliche Förderung kostet der Basis-Check nur 10 €. Mehr Infos unter 0800/809 802 400 kostenfrei, Sprachmenü Termin Energieberatung.
 
Energieberatung im Eigenheim
Die Energie-Experten kommen zu Ihnen und beurteilen den Energiestandard des gesamten Gebäudes inkl. Heizung, helfen bei der Sanierungsentscheidungen und geben Tipps für Fördergelder. Die 90-minütige Vor-Ort-Beratung kostet dank Förderung nur 60 € inkl. ausführlichem Info-Material. Terminvereinbarung unter Telefon 0180/111 5 999 (Festnetzpreis 3,9 ct/min), Mobilfunkpreis max. 42 ct/min) oder im Internet unter www.vz-nrw.de/energieberatung. Brennwertcheck
 
Bei kalten Außentemperaturen prüfen die Energieberater die Effizienz Ihres Brennwertkessels und erläutert Optimierungsmaßnahmen. Der Brennwert-Check dauert ca. 90 Minuten und kostet dank öffentlicher Förderung nur 30 €. Mehr Infos erfahren Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800/809 802 400 (Sprachmenü Termin Energieberatung).
 
Energieberatung in der Beratungsstelle
Ein halbstündiges, persönliches Beratungsgespräch rund um alle Energiethemen können Sie für 5 € auch in der Bielefelder Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW vereinbaren: August-Bebel-Straße 88, 33602 Bielefeld, Telefon 0521/ 98 78 76 01, www.vz-nrw.de/bielefeld
 
Quelle: www.senne-rundschau.de 13.05.2015 

Zurück