Die Sennestadt

Typisches Mehrfamilienhaus in der Sennestadt, hier in Original-Farbigkeit

Vitamine für das Wirtschaftswunder -
Reichow für das 21 Jahrhundert

Die Sennestadt ist ein besonderer Ort. Bei jeder Sanierung prüfen wir, inwieweit wir das baukulturelle Erbe der Sennestadt in Planung einer Sanierung und in eine Beratung einbeziehen. Wir wissen: Die Sennestadt als Ensemble hat Wert. Diese städtebauliche Wertschätzung bringen wir bei energetischen Sanierung jedem Gebäude entgegen. Bei Fragen zum Sanieren mit Zeugniswert unterstützen wir Sie gerne.

Historischer Stadtkern

Die Sennestadt ist von der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger 2010 mit Begründung als»historischer Stadtkern mit besonderer Denkmalbedeutung«eingestuft worden.

Wir setzen uns ein für:

- die Wertschätzung der Sennestadt
- den Zeugniswert der Nachkriegsarchitektur,
- den historischen Stadtkern der Sennestadt,
- die Original-Farbigkeit des Stadtteils,
- die Leitgedanken Bernhard Reichows.

Führungen durch die Sennestadt

Am Reißbrett entstanden ist die Stadt im Bielefelder Süden ein Musterbeispiel für die Architektur der Nachkriegszeit. Unser Anliegen: Weiterentwickeln! Besuchen Sie uns? Wenn Sie Lust haben auf den Charme der 1960er zeigen wir Ihnen gerne die einstige Modellstadt bei einer Führung. Rufen Sie uns an: 05205 950 930.

- Blick aus der neunten Etage des Sennestadthauses
- Ein Rundgang mit Bezug von Natur und Stadtlandschaft
- Besuch des Original-Stadtmodells (Maßstab 1:50)
- Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser, Hochhäuser der 1960er
- Besuch des Jugendzentrum Luna

Tag des offenen Denkmals

Am Tag des offenen Denkmals zu dem Thema "Handwerk, Technik, Industrie" am 13. September bieten wir Führungen an. Die 60er waren die leztze handwerkliche Periode im Städtebau. Besonders in der Sennestädter Südstadt ist dies abzulesen. In Kooperation mit dem Sennestadtverein und der Volkhochschule Bielefeld wollen werden wir uns mit diesem Thema auseinandersetzen. Dazu gehört auch ein Blick auf das historische Stadtmodell.

Tag des offenen Denkmals Deutschland, alle Angebote

Sennestadt - Eine neue Stadt für heute 21. Einwohner

Die Sennestadt ist ein Stadtteil im Südosten Bielefelds mit circa 21.000 Einwohnern. Als Reaktion auf den Wohnungsmangel nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Sennestadt durch den Stadtplaner Professor Bernhard Reichow entworfen und entstand als Stadtneugründung auf dem Gebiet der Gemeinde Senne II.

Umgesetzt wurde der Neubau der Stadt in der Senne nach dem Prinzip der „organischen Stadtbaukunst“ und gilt heute als bedeutendes Beispiel der Städteplanung: Die Wohnquartiere sind durchgehend durchgrünt, die Wohnbebauung ist stark durchmischt. Am Reißbrett entstanden ist die Stadt im Bielefelder Süden ein Musterbeispiel für die Architektur der Nachkriegszeit.

Beim Anlegen der Wohnhäuser verzichtete Reichow auf einen starren Zeilenplan. Stattdessen brachte er die Häuser in eine „lebendige Bewegung und Auflockerung“. Auch in Höhe und Bauform unterscheiden sie sich bewusst, um ein lebendiges Baugebiet zu schaffen. Die Gestaltung der Wohnräume sollte dem zur damaligen Zeit neuen Lebensrhythmus, vermehrter Freizeit und den Wohnlichkeitsansprüchen der Bewohner gerecht werden.

Weiterlesen.. Die Sennestadt in der Wikipedia